fbpx
Do. Jun 27th, 2019

Deine Liebe wird zu meinem Schmerz

Die Entstehung von Schmerz und Krankheit durch die Gedanken anderer Menschen

Wenn man Frauen ablehnt – dann kommen Sie

5 min read

Ich habe einen schönen Artikel in einem Pickup-Forum gefunden. In einem Pickup-Forum tun sich Männer zusammen, um herauszufinden, wie man am besten Frauen rumkriegt.

Also: Frauen anziehen, obwohl man es gar nicht will.
Am 03.01.2016 hat Disser folgendes geschrieben:
Hallo, hat jemand eine Erklärung dafür, warum das mit Frauen oft dann funktioniert, wenn sie einem egal sind? Zum Beispiel ihr meldet euch nicht mehr und die Frau will sich treffen, oder lädt euch zu sich ein. Passiert euch das auch öfter, dass ihr Frauen genau dann anzieht, wenn ihr es gar nicht wirklich wollt? Wisst ihr warum das so ist? Kommt das bei euch oft vor?

So, und dann schreibt, ein genialer Typ, der hat es herausgefunden, Gast: Kaos1: Ablehnung wirkt anziehend.
Okay, also, wieder ganz einfach.
In diese Foren kommen ganz viele Männer die eine Frau haben wollen. Sie wollen eine Frau haben, mit ihr was unternehmen, sie sind alleine. Sie wollen haben, dass die Frau zu ihnen kommt. Sie wollen, dass eine Frau sie mag. Sie wollen die Frau beeindrucken, und das funktioniert alles nicht. Jetzt überlegen sie, woran liegt das nur, gehen dann in so ein Pickup-Forum und fragen andere und versuchen das und testen die ganzen Tricks aus und schaffen es einfach nicht.
Tausend Tricks stehen da drin, und wer weiß wie viele Möglichkeiten wie man es machen kann. Es wird über Mindset geredet, die richtige Einstellung dazu, u.s.w..
Sie stehen da, haben das richtige Mindset, und die geilste Idee und wollen haben, dass die Frau zu ihnen kommt, dass sie mit der Frau reden können, dass sie mit der Frau ins Bett gehen können, und all das klappt nicht.
Wo liegt da die Gemeinsamkeit zwischen all den Sachen? Da sind Männer die tausend Tricks ausprobieren und da klappt es nicht, und dann gibt es welche, bei denen klappt es. Wo liegt da der große Unterschied? Im Mindset? In der Idee? Liegt es an den Frauen? Liegt es an der Kleidung?
Nein! Es liegt am HABEN WOLLEN. Denn in dem Augenblick, wo du als Mann auf eine Frau zugehst und haben willst, dass sie dich mag, fühlt sie sich schon scheiße. Da hat sie schon schlechte Gefühle im Bauch. Und da Frauen viel eher auf ihre Gefühle achten als Männer, dreht die ab und du hast verloren.
Du siehst eine Frau von Weitem und denkst: „Ah, was könnt ich jetzt machen? Was überzeugt sie von mir? Wie krieg ich sie rum?“
Da hat sie schon Migräne und dreht ab und will von dir überhaupt nichts wissen. Da legt sie sich schon ein Spruch bereit, wie sie dich abwimmeln kann. Weil sie schon fühlt, da ist wieder so ein Pickupfutzy der mich anbaggern will.
Die Jungs im Pickup-Forum nennen das Bidschild oder so ähnlich. Ich kenne mich da nicht aus, ich hab da nur kurz drin rum gelesen. Aber selbst der oberste Pickup-Guru, der kommt damit zwar klar, aber er kann es nicht richtig erklären. Ich habe einen schönen Beitrag von ihm gelesen: Ignoriere alle Menschen die dich runter ziehen …
Natürlich wirst du beliebter und es geht dir besser, wenn du sie alle ignorierst, wenn du an niemandem ziehst.
Ablehnung wirkt anziehend. Was ist damit gemeint? Was passiert da?
Ich lehne jemanden ab. Das ist ja nicht einfach nur eine geistige Einstellung, sondern das ist mit Gefühl verbunden. Ich will nicht, dass der in meiner Nähe ist. Ich kann den nicht wegstoßen, ich kann nicht verhindern, dass der zu mir kommt, aber ich habe dieses Gefühl von Ablehnung. Genau dieses Gefühl von Ablehnung. Diese geistige Einstellung „ablehnen“ erzeugt in dir Energie, die zu dem anderen hinfließt. Und der andere fühlt sich wohl, sieht dich und kommt auf dich zu. Genauso funktioniert das. Ich rede nicht von den Leuten, die sich richtig hassen, die sich geprügelt haben. Da kommt der andere natürlich nicht auf dich zu. Das heißt aber nicht, dass er dich nicht irgendwie mag oder sich wohlfühlt bei dir. Möglicherweise deutet er das aber falsch. Er denkt er fühlt sich wohl, weil er dir kürzlich die Fresse poliert hat. Aber, er fühlt sich wohl, weil du ihn ablehnst.
Schönes Beispiel: Als junger Mann bin ich in Lübeck gewesen, und da gibt es eine Discothek die nennt sich „Road house“. In die bin ich öfters gegangen. Tolle Musik, schicke Frauen, einwandfrei. Ich war damals ledig und hab auch nach einer Frau gesucht. Eine Diskothek ist nicht so der richtige Ort um eine Frau zu suchen, aber was wirklich markant war ist, dass ich auf keinen Fall mit einer dicken alten Frau rausspazieren wollte. Und was glaubst du jetzt was passiert ist? Wer hat mich da angetanzt? Dicke, alte Frauen. Also „alte Frauen“ ich war damals 27 und die vielleicht 35, also nicht wirklich alte Frauen. Jetzt wären es für mich junge Frauen. Genau die, mit denen ich auf keinen Fall etwas zu tun haben wollte, haben mich da auf der Tanzfläche angetanzt. Warum wohl? Weil ich sie abgelehnt habe. Und die schönen Frauen. Die richtig schick geschminkten, schlanken, jungen Frauen, die haben einen Bogen um mich gemacht. Die haben sich einfach scheiße gefühlt. Ich hab sie eine Weile beobachtet. Sie haben mich gesehen und sind schon abgedreht, weil sie einfach ein schlechtes Gefühl im Bauch hatten. So einfach ist das.
Also, wenn du es lernen kannst, diese Gefühl was du hast beim Hass, zu tauschen, mit dem was du bei Liebe hast, das Gefühl was du bei Ablehnung hast zu tauschen, mit dem was du beim Haben wollen hast, dann bist du auf der Gewinnerschiene. Dann geht es vorwärts mit dir.

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, besuche mich auf YouTube.

www.youtube.com/watch?v=TkxQNiphoBs