fbpx

Beiträge durchsuchen

Was kann ich tun wenn ich meinem Mann nicht mehr liebe?

In den Kommentaren hat Lena gefragt: Was kann ich tun, wenn ich meinen Mann nicht mehr liebe?

Was also kann man tun, wenn man seinen Mann nicht mehr liebt?

Was kann eine Frau tun, die merkt: ich liebe meinen Mann gar nicht mehr?

Das Gefühl ist nicht mehr da. Da fehlt was. Ich habe ihn ja nur genommen, weil ich ihn liebe. Jetzt ist das nicht mehr da.

Dazu musst du folgendes verstehen:

Wenn sich zwei Menschen treffen, dann gibt es verschiedene Sachen, die sie mögen und die sie nicht mögen.

Wenn die Menschen dann zusammen kommen, wissen sie voneinander noch nicht, dass sie verschiedene Sachen am anderen nicht mögen.

Sie treffen sich. Dann kommt diese Zeit von Honeymoon. Ihr kennt das. Total verliebt, total schön. Hält vierzehn Tage an.

Und innerhalb dieser vierzehn Tage merkt jeder von den beiden Partnern, dass der andere Eigenschaften hat, die man überhaupt nicht mag.

Er verhält sich so, wie man das überhaupt nicht mag, wie die letzte Freundin oder der letzte Freund.

Das will man überhaupt nicht. Nein, das will man nicht. Das lehnt man ab. Damit will man nichts zu tun haben.

Und man versucht den anderen umzustimmen. Man versucht den anderen zu beeinflussen, dass er dieses Verhalten ablehnt.

Dann passiert Folgendes:

Der Kerl (ich bleib mal jetzt bei der Frau, die ihren Mann nicht mehr liebt, bei Lena)

Die Frau ist ein tolles Weibchen und schafft es, ihrem Mann all das abzugewöhnen, was sie hasst.

Und weil er sie liebt, gewöhnt er sich all das ab, was sie hasst.

Es ist also optimal für sie.

Was jetzt aber auch verschwindet ist, der Hass und die Ablehnung des Mannes.

Er passt sein Leben an und hört auf, verschiedene Sachen an ihr zu hassen. Er gewöhnt sich daran.

Sie wäscht nie das Geschirr ab. Okay, macht er das.

Sie bringt viel zu wenig Geld nach Hause, will eigentlich nicht arbeiten, nur Hausfrau sein. Okay, schafft er halt nur das Geld ran.

Sie hat sich einen Hund zugelegt. Er hasst es mit dem Vieh raus zu gehen.

Plötzlich sagt sie: „Ich will den Hund nicht mehr.“

Er weiß aber, jemand muss die nächsten für das Tier sorgen. Also fängt er an, mit dem Hund raus zu gehen.

Er hört auf, all diese Ablehnung in ihre Richtung zu geben.

All die Energie, die bei Hass entsteht, fließt nicht mehr zu ihr. Und sie kann die Energie auch nicht mehr empfangen, weil da ist nichts mehr.

Er mag seine Frau einfach so wie sie ist. Er lehnt da gar nichts ab. Und sie empfängt keine Energie mehr von ihm.

Diese Energie hat sie vorher gedeutet als Liebe. Sie hat sich wohl gefühlt, wenn er in der Nähe war.

Aber nur, weil er verschiedene Sachen an ihr gehasst hat.

Und jetzt ist es soweit. Seit längerer Zeit merkt sie: Da ist keine Liebe mehr da.

Er ist jeden Tag da, macht seine Sachen. Es ist alles okay. Er ist auch nett und so und eigentlich gut im Bett, aber nein, es ist keine Liebe mehr da.

Das ist der Grund dafür, dass du keine Liebe empfindest, Lena.

Er hat nichts mehr an dir, was er hassen kann. Nichts mehr an dir, was er ablehnt.

Du bist, so wie du bist, die beste Frau für ihn.

Jetzt kannst du zwei Sachen machen:

Entweder du akzeptierst das. Du akzeptierst, dass da ein wahrer Freund an deiner Seite ist, der dich nicht hasst, egal, was du machst.

Oder du gehst fort und suchst dir einen anderen, der dich hasst. Der nichts an dir mag.

Der dich schlecht behandelt oder herabwürdigt. Wie auch immer.

Dir Energie gibt. Negative Energie gibt.

Wenn du richtig gut bist, findest du einen Mann, der wirklich, wahrhafte Liebe geben kann.

Der also, wenn er nett ist, Liebe geben kann. Richtig aus dem Herzen raus.

Aber ich glaube, dass wird schwer werden.

Okay, kommen wir zurück.

Wie gesagt, es gibt diese zwei Möglichkeiten. Du kannst dich damit abfinden, dass das so ist, und mit ihm ein schönes Leben führen.

Oder du fängst an, ihn auf andere Art und Weise dazu zu bringen, dir Energie zu geben.

Du machst verrückte Sachen. Gehst alleine in die Disco. Flirtest mit anderen Kerlen.

Du könntest, wenn du immer den Abwasch machst, dies ab sofort unterlassen.

Du lässt die Wäsche liegen. Lässt ihn all das machen.

Dann fängt er wieder an, dich zu hassen, dich nicht zu mögen und deine Liebe kommt zurück.

Du darfst aber nicht auf den Trichter kommen, nun wieder den Abwasch und die Wäsche zu machen, mit dem Hund raus zu gehen, nicht mehr in die Disco alleine zu gehen und nicht mehr mit anderen Kerlen herum zu flirten.

Denn dann ist ja der Hass und die Ablehnung von ihm wieder weg.

Du bist da also in der Zwickmühle.

Der einzige Ausweg ist, verstehe wie die Energie fließt. Sei zufrieden mit dem was du hast.

Ändere die anderen Menschen nicht, wenn sie dir Energie geben.

Sei einfach zufrieden, mit dem was du hast. Denn besser, als keinen Hass ab zu bekommen, kann es dir einfach nicht ergehen.

Wenn du Liebe von vielen Menschen bekommst, ist das ja auch wieder irgendwann vorbei.

Dann bist du wieder traurig. Bist wieder auf dieser Nulllinie.

Also, sei zufrieden. Hab Spaß mit deinem Leben. Unternehme was mit deinem Mann, dann wird alles gut.

Kommentar verfassen