fbpx

Beiträge durchsuchen

Verliebt in einen Unbekannten – Geht das?

NickNet schreibt: Kann man sich in eine Person verlieben, die man gar nicht mal kennt?

Sagt mal, kann man sich in eine Person verlieben, die man zwar vom Bild kennt, aber sonst, im realen Leben niemals gesehen hat?

Ich meine, ich stelle nur bei mir fest, dass immer, wenn ich irgendwie an sie denke, das ich ein bisschen Schmetterlinge im Bauch habe.

Es ist ein gutes Gefühl an sie zu denken, denn es gibt mir irgendwie doch zusätzliche Kraft.

Aber, was sagt ihr dazu? Kann so etwas Liebe sein.

Weil ich meine, es gibt Liebe auf den ersten Blick und so, aber kann das wirklich Liebe sein?

Das du Schmetterlinge im Bauch hast, wenn du an die Person denkst, hat damit zu tun, dass die Person, etwas das du kannst oder machst, hassen tut. Nicht mag.

(Ganz speziell ist es in diesem Fall, bei ihm Schmerz in der Herzgegend, den du durch deine liebevollen Gedanken auslöst. Genau das ist es, was er nicht leiden kann.) Er konnte es noch nie leiden, dass seine „Fans“ in heimlich anhimmeln.

Wenn ihr euch treffen und sehen würdet, würdet ihr euch wahrscheinlich unsterblich ineinander verlieben.

Vierzehn Tage eitel Sonnenschein. Innerhalb der vierzehn Tage würdet ihr merken, was ihr aneinander hassen tut, was ihr nicht mögt.

Er mag einige Sachen an dir nicht. Du einige an ihm.

Und wenn ihr dann anfangt, diese zu beseitigen, also wenn du aufhörst, diese negativen Sachen zu machen, die er nicht mag, und er dasselbe tut, verschwindet eure Liebe plötzlich.

Die geht einfach so weg. Die ist einfach nicht mehr vorhanden. Dieses schöne Gefühl von Honeymoon verschwindet.

Und zwar nur, weil du die negativen Dinge aufgibst, die du immer tust, die er hasst, und er die negativen Dinge aufgibt, die du hassen tust.

Also, er hasst etwas, gibt Energie hinein in etwas was du machst.

Während du Energie hinein gibst, in etwas das er macht.

Dadurch fließt die Energie von dir zu ihm hin und von ihm zu dir und ihr fühlt euch wohl.

Ihr bekommt vom anderen Energie. Ihr merkt, der macht mir ein schönes Gefühl, aber ihr merkt nicht warum.

Und wenn ihr es beseitigt, wenn ihr die negativen Sachen abstellt, also dass was der andere an euch nicht mag, dann ist plötzlich die Liebe weg.

Und das hat ausschließlich mit diesen negativen Dingen zu tun, die er an dir hasst.

Um nochmal auf dein Schreiben zurück zu kommen.

Also, die Schmetterlinge im Bauch hast du, wenn du an ihn denkst, weil er etwas an dir hasst, was du tust.

Liebe auf den ersten Blick gibts, aber nur so lange, wie ihr euch nicht verändert.

Wie ihr euch gegenseitig nicht verändert.

Also, wenn jeder seinen Charakter behalten würde, wäre eure Liebe ewig.

Wenn niemand versucht den anderen zu ändern, bleibt eure Liebe ewig.

Aber in dem Augenblick, wo einer anfängt zu sagen: „Das hasse ich an dir.“

Und der andere anfängt, es abzustellen, weil er dich liebt, ab da gehts schief.

Dann schreibst du, es gibt mir zusätzlich Kraft:

Das ist ein schönes Zeichen dafür, dass er, wenn er an dich denkt, dich überhaupt nicht mag.

Vielleicht hat er dich schon einmal gesehen irgendwo.

Vielleicht kennt er dich irgendwoher.

Du sagst, in deinem Brief weiter unten, es ist ein entfernter Verwandter.

Also, möglicherweise hat er dich schon gesehen und bei dem Gedanken an dich, er bekommt ja die Gedanken in dem Augenblick, wo du an ihn denkst oder kurze Zeit später, wenn du an ihn denkst, denkt er auch an dich.

Ihm fällt dein Name ein oder eine Situation. die mit dir zu tun hatte, und da fällt ihm sofort ein, dass er dich nicht mag.

Genau so wie es dir geht, wenn du an bestimmt Leute denkst, die du nicht magst.

Und dann kommt, durch seinen Hass, die Energie gleich zu dir und macht dir dein Wohlgefühl.

Also, in deinem Fall, keine gute Idee da weiterzumachen. Das bringt nichts.