fbpx

Beiträge durchsuchen

So funktioniert Lebensenergie

Was ist eigentlich Lebensenergie?
Mit Lebensenergie bezeichnen Esoteriker die Energie, die zwischen den Menschen, auf unserem Planeten, durch unseren Planeten im Weltall herumschwebt. Sie sammelt sich in Bäumen, sie sammelt sich in Menschen, in Material, in der Erde. Überall da, wo mehr Materie vereinigt ist.
Diese Lebensenergie ist eigentlich ein Erklärungsmodell, für Dinge die geschehen, die wir noch nicht erklären können. So wie früher alles mit Gott erklärt worden ist, versuchen einige Esoteriker heute diese Sache mit Energie zu erklären. Energie die aus diesem Planet ist, aber noch nicht messbar ist. Aber es ist nachweisbar, dass da etwas wirkt. Und dieses, was da wirkt, nennen wir Lebensenergie.

Wo kommt die Lebensenergie her?
Lebensenergie wird vermutlich auf diesem Planet gebildet, in jedem Baum, in jedem Lebenwesen. Wir verrichten Arbeit, wir geben Wärme ab, wir bringen verschiedene Leistungen, wir geben Töne ab, wir geben Geistwellen ab. All das vermischt sich zu Lebensenergie. Die geht zu ihr zurück, sie kommt von ihr, wie auch immer.
Wie gesagt: Lebensenergie ist ein Erklärungsmodell für etwas. Wir können sie noch nicht messen. Aber ich nehme an das wird nicht mehr lange dauern, dass das messbar ist. Unsere Digitalkameras können im Infrarotbereich sehen. Wir können Infraschall messen. Wir haben Röntgengeräte. Wir können auf allen Frequenzen Signale übertragen. Und genauso wird früher oder später herausgefunden werden, warum kriegt der den Gedanken, den ich gerade hatte? Warum kratzt der sich am Rücken, weil ich ihn beobachtet habe? Warum merke ich plötzlich, dass gleich jemand anruft? Und Tatsache, da ruft jemand an! Warum habe ich Juckreiz, wenn da jemand an mich denkt und eine wichtige Frage hat? Das gilt es zu erklären. Das nennen Esoteriker Lebensenergie.

Wo geht die Lebensenergie hin?
Ich nehme an, dass es wie mit aller anderen Energie ist, dass sie von dort kommt, also ich nehme die Lebensenergie auf, in meinem Körper, ich kann damit etwas machen, und ich gebe sie dann wieder ab. Sie geht dann in den Raum zurück und jemand anderes kann sie nehmen. Oder, ich sage zu meinem Nachbarn ein fieses Wort, ich piekse ihn praktisch an, hole mir etwas von seiner Lebensenergie. Er wird wütend auf mich, seine Lebensenergie richtet sich auf mich, ich empfange sie und … JUHU bin froh, dass ich wieder mal so einen dollen Gag gelandet habe und fühle mich wohl und habe jetzt mehr Lebensenergie als er. Er fühlt sich down. Er ist unten, ist verarscht worden, gemobbt worden … wie auch immer. Ich fühle mich Hey-Ha, ich bin der King. Ich habe viel Energie.
Genauso kann mir sie jemand abnehmen. Jemand haut mir aufs Maul. Ich bin stinksauer auf den, schhhhht, die Energie fließt zu ihm hin. Ich bin wütend. Ich will mich rächen. Sie fließt hin, sie fließt hin … und er? Er fühlt sich wohl.
Oder mein Chef, der mich zwingen kann, wieder mal Überstunden zu machen. Er: „Lalala, super, die Arbeit wird gemacht. Ich verdiene wieder Geld.“ Und ich? Ich muss Überstunden machen und bin die ganze Zeit wütend auf ihn.
Also die Lebensenergie fließt im Kreis. Sie löst sich nicht auf, sondern sie fließt von mir zu dir, von dir zu irgend jemand anderes und wenn jemand stirbt, dann löst sie sich einfach auf, geht in den allgemeinen Raum und wird von da wiedergeholt.

Was bewirkt Lebensenergie in mir?
Viel Lebensenergie, klar, man ist gut drauf, hat gute Laune, springt durch die Gegend. Das Gegenteil ist auch klar. Wenig Lebensenergie. Oh, mir geht es sooo schlecht …
Ganz einfaches Beispiel: Du bist in der Schule, über dich wird abgehetzt. Du hast Dummheiten gemacht, oder bist gegen irgendwas gewesen oder hast was gesagt, über Lebensenergie zum Beispiel, und die hetzen ab über dich: „Was für ein Idiot!“, „Wie dumm ist der denn?“, u.s.w.. In dem Augenblick, ziehen sie dir die Lebensenergie ab. Du hast sie nicht mehr, dir fehlt sie. Das heißt: Ich fühle mich schlecht, wenn ich wenig habe, und ich fühle mich gut, wenn ich viel davon habe.

Ist Lebensenergie grundsätzlich etwas Gutes?
Grundsätzlich ja, aber man kann viele Dummheiten damit machen. Zum Beispiel, jemandem die Lebensenergie abziehen, damit ich sie habe. Oder, ich gebe sie hinein, speziell in den Anderen. Also, ich lenke sie darauf, dass er mir Geld gibt. Ich will sein Geld haben und ich mache alles schön und gebe ihm die Energie. Ich rede schön, ich verspreche ihm das Dollste. Die dollsten Sachen, die es gibt. Ich gebe Energie hinein, so dass er mir sein Geld gibt. Ich gebe ihm Energie dafür, dass er mir sein Geld gibt.
Also, man kann es auch schlecht anwenden. Genauso wie man Atomkraft schlecht anwenden kann, indem man eine Atombombe baut. Man kann sie gut anwenden, indem man ein Atomkraftwerk baut. Na, gut, so gut ist das auch wieder nicht.

Kann mir die Lebensenergie auch schaden?
Klar, kann sie auch schaden, die Energie. Wenn jemand anderes die Energie in mich hineinpumpt, um etwas zu erreichen, kann sie mir auch schaden.
Wie gesagt, der Versicherungsvertreter zum Beispiel, der Zauberkünstler. James Randy ist ein Skeptiker, ein erklärter Gegner des Paranormalen, der hat einen ganz dollen Trick drauf. Da gibt es paranormale Leute, denen er sagt: „Wenn du mir beweisen kannst, dass du diese Fähigkeit hast, bekommst du eine Million US Dollar.“
Die Kunst, die Randy besitzt ist, diese Energie abziehen. Das heißt, der Esoteriker, der Wünschelrutengehen kann, der ist 100 % davon überzeugt, dass er das kann. Er geht dahin, er konnte das immer. Er geht also dahin, und da klappt es dann plötzlich nicht mehr. Weil James Randy diese Fähigkeit bei ihm deaktiviert. Ja, man kann mit Lebensenergie auch Dummheiten machen.

Wie weiß ich, ob ich genügend Lebensenergie zur Verfügung habe?
Du weißt, dass du genügend Lebensenergie hast, wenn du gut gelaunt bist. Wenn es dir normal geht. Wenn es dir nicht schlecht geht, dann hast du schon genug. Dieser Bereich ist fließend. Bei jedem ist es anders.

Kann ich auch zuviel Lebensenergie haben?
Also eigentlich kann man nie genug davon haben. Zumal du daran denken musst, dass sich Licht, also Lebensenergie an sich, lässt sich vermutlich zusammendrücken, so wie das Licht in einem Laser hineingepumpt wird, bis es dann durch eine Seite im Spiegel austritt und diesen scharfen Laserstrahl erzeugt, kann man die Lebensenergie auch zusammendrücken. Das heißt, wenn ich sie bei mir behalte und nichts davon abgebe, wird meine Lebensenergie mehr, wird mein Wohlgefühl mehr, solange, bis ich es dann nicht mehr halten kann und es dann doch überfließt.

Fließt Lebensenergie durch mich durch wie Strom?
Prinzipiell ja. Du kannst sie zu dir holen. Du kannst sie halten in dir. Du kannst sie weitergeben. Du kannst machen, dass in dir weniger Lebensenergie ist, als in dem Raum um dich herum.

Bleibt Lebensenergie im Körper und wenn ja wo?
Da wir Lebensenergie selber lenken können, ist sie da, wo wir sie hinlenken. Wer sie nicht lenken kann, da fließt sie einfach rein und raus. Wer das nicht beachtet, wem Lebensenergie unwichtig ist, weil er lieber dem Geld nachrennt, oder einer Frau, oder dem neuen Auftrag seiner Firma, da fließt Lebensenergie einfach nur so hindurch.
Ein gutes Beispiel ist: Jeder der da draußen läuft kann ich, indem ich eine fiese Bemerkung mache, Lebensenergie abzapfen. Ich sag zum Beispiel zu dem Afroamerikaner: „Hey, du Nigger.“, oder zu dem Juden: „Judensau.“, oder zu einer Schwangeren: „Hey, bist bist du fett.“, und schon bekomme ich Hass von denen ab, solange sie nicht die Lebensenergie kontrollieren können. Gehe ich hingegen zu einem weisen Mann, einen Karatelehrer, der diese Sachen geübt hat, oder zu einem indischen Guru, oder, oder, oder, dann wird der vermutlich bloß lächeln, weil er weiß, worum es geht. Das es nur um diese Energie geht. Nur, um diese Lebensenergie. Er weiß, was dieser fiese Spruch für ein Ziel hat. Nämlich ihm seine Lebensenergie abzuknöpfen und meiner hinzuzufügen.

Wandelt sich Lebensenergie in etwas anderes um?
Wenn man Lebensenergie zusammendrückt entsteht möglicherweise Materie. Einige Esoteriker glauben, wenn sie die Energie nur stark genug auf Gold lenken, dass ihnen ein Goldbarren im Tresor wächst. (Nein, das war ein Witz.) Das dann Gold zu ihnen kommt. Vermutlich geht das. Gesundheit kann man so lenken. Krankheit auch. Warum sollte nicht auch, früher oder später, jemand Materie lenken. Ich rede nicht von Sei Baba, der geschummelt hat. Ich rede davon, dass ich wirklich der Meinung bin, früher oder später wird jemand Materie lenken können.

Muss ich mich täglich mit Lebensenergie aufladen oder reicht es gelegentlich mal die Batterien zu füllen?
Auch hier ist wieder klar: Soviel wie du brauchst. Wenn du viel haben willst, wenn du in Lebensenergie, in guter Laune schwelgen willst, dann lädst du dich einfach jeden Tag auf und gibst möglichst wenig davon ab. Es ist genau dasselbe wie mit Geld. Du wirst nur reich, wenn du weniger ausgibst, als du einnimmst. Genauso ist es mit Lebensenergie auch. Also. Rechne aber damit das, wenn du zeigst, dass du viel Lebensenergie hast, viele Leute kommen und sagen: „Hey, die will ich haben.“ Dann kommen fiese Sprüche, wie: „Ich hasse dich!“, „Du hast alles besser als ich!“, „Du verdienst mehr Geld!“, „Ich finde dich scheiße!“, oder „Du bist hässlich!“, „Du hast Falten.“, „Du hast abstehende Ohren.“, „Ach, Gott, deine Kleider. Gibt es die auch in deiner Größe?“
Alles Sprüche, um Energie zu bekommen. Damit der andere sich wohl fühlt. Im Grunde genommen, natürlich geht es auch um runtermachen, u.s.w.. Wenn diese Energie nicht kommt, vom Opfer, hört er damit auf, weil es bringt ihm ja dann nichts.
Aufladen soviel man will, wie man kann. Es gibt recht einfache Techniken. Tensegrity ist eine gute Möglichkeit. Energie durchzuwalken und zu bewegen, dass die festen Bestandteile sich auflockern. Das man wieder lockerer wird und die Energie gut nutzen kann. Die Esoterik hat da Unmengen von Systemen, wie man Energie ranholen kann. Allerdings ist alles, was von anderen Menschen geholt wird, also auf dieser waagerechten Ebene, doch eher abzulehnen, als das was man direkt aus der Erde, dem Himmel, von Gott, wie immer man auch sagen will, holen kann. Weil da ist nicht wirklich gleich jemand betroffen. Also, wenn ich mir von Gott oder aus der Erde meine Energie hole, dann habe ich nicht mit direkten Konsequenzen zu rechnen.

Muss ich die Aufladung auch regelmäßig entladen?
Kann man machen. So lernt man gut dieses System. Dieses Aufladen und Abgeben ist prinzipiell eine gute Idee. So wie man bei Vipassana die Luft ein- und ausströmen lässt, um die Achtsamkeit zu schulen, ist das sicher auch eine gute Idee. Energie abgeben, reinholen, abgeben, reinholen, so lernt man das am schnellsten, am kontrolliertesten.

Kann sich Lebensenergie auch aufstauen und dann vielleicht unkontrolliert explodieren?
Jawohl, das gibt es auch. Ihr kennt das gut. Jemand macht euch wütend, immer weiter, immer weiter, und ihr haltet die Energie zurück, aus irgendeinem Grund, zum Beispiel, weil das ist der Vorgesetzte, und ihr habt Angst entlassen zu werden. Oder, es ist der Mitschüler. Ihr wisst, dass ihr stärker seid, und ihr wisst auch was passiert, wenn ihr dem aufs Maul haut. Während er euch nur mit Worten ständig ärgert, habt ihr nur die Waffe ihm aufs Maul zu hauen. Und ihr wisst, mit Worten darf er ärgern, das ist gesellschaftlich toleriert. Während, wenn ihr euch wehrt, und ihm aufs Maul haut, gleich die Polizei kommt.
Ja, Lebensenergie kann sich aufstauen und ja, sie kann unkontrolliert explodieren. Also, es ist nicht so, dass die Energie explodiert, sondern sie will aus dir raus, und dann kommt sie unkontrolliert raus.
Ein gutes Beispiel ist: Du hast Ärger in der Schule, du hast Ärger auf Arbeit, du gehst nach Hause, und jemand hat den Pudding aus dem Kühlschrank genommen und gegessen. Einfach nur einen Pudding. Ärger hast du aber in der Schule oder auf Arbeit gehabt. Und dann explodierst du da, wegen diesem Pudding der dir fehlt. Unkontrollierter Ausbruch dieser Energie in Form von Wut, die da hätte nicht sein sollen. Die hätte lieber da explodieren sollen, wo sie entstanden ist.

Wie verhindere ich, dass andere mir Lebensenergie nehmen?
Ganz einfaches System, die Sache mit der Energieschutzkugel. Die Vorstellung, ich bin in einer Kugel, schützt mich. Es muss keine Kugel sein. Wenn du der Meinung bist eine Pyramide um dich herum schützt dich besser, dann mach eine Pyramide. Wenn du der Meinung bist, die Welle von Metatron schützt dich, dann mach die. Stellst du dir vor, du bist in einer Rüstung, wie ein Raubritter, dann schützt auch das dich. Du musst es nur tun und wissen, dass es dich schützt. Also, musst du dir ein System suchen, von dem du glaubst, dass es dich schützt.

Ist Lebensenergie immer und unbegrenzt da?
Jawoll, die ist immer und unbegrenzt da. Egal, wo du bist. Egal, wann, kannst du dir vorstellen, dass Lebensenergie in dich hineinfließt. Von oben, von unten, von jemandem anders und dann hast du sie wieder. Es muss nur etwas sein, von dem du glaubst und weißt, dass sie von da kommt. Viele Menschen machen das unbewusst. Sie denken zum Beispiel an ihren Liebsten: „Ach, ja, wie wäre es schön jetzt dort zu sein. Hach, ich hab ihn so sehr lieb.“ In dem Augenblick nehmen sie Kontakt zu dem Partner auf. Er hat Schmerzen, ihm fließt die Energie ab, und zu der denkenden Person kommt sie. Das ist natürlich nicht so toll für den anderen, weil früher oder später mag der dich dann nicht mehr. Aber, so macht es eben die Masse der Menschen. Eine Möglichkeit, keine schöne, aber normal.

Kann man Lebensenergie bewusst generieren und kultivieren?
Also, ob man sie generieren kann, weiß ich nicht. Ich nehme an, auch das geht. Wenn man die Vorstellung eines Lebensenergiegenerator in sich hat, kann man die auch selbst generieren. Wenn ich denn weiß, sie entsteht in mir selbst, also zum Beispiel Freude entsteht in meinem Herzen, ununterbrochen, immer, und steigt in mir auf, dann ist das so. Und dann ist dieser Mensch eine Quelle für Lebensenergie, aus sich selbst heraus. Er braucht keine Energie woanders her holen, sondern er selbst ist die Quelle. Das ist eine super Sache. Allerdings muss er damit rechnen, dass er da auch angezapft wird. In dem Augenblick wo Menschen merken: „Oh, der hat genug, der gibt immer weiter.“ Dann kommen sie und holen es sich. Es ist wie, wenn du mit einem offenen Portmonnaie voller 100,– Euroscheine vor dich her haltend durch die Stadt läufst. Früher oder später greift da jemand rein. Und wenn du nichts tust, sondern weitergibst, dann dauert es keine 10 Minuten und deine 10.000,– Euro aus deinem Portmonnaie sind raus. Genauso funktioniert das mit der Lebensenergie auch. Die Leute merken das, rein intuitiv, holen sich die Energie und gehen fort. Und sagen nicht mal: „Danke.“ Weil sie denken, dass ist ihr gutes Recht. Da bestehen sie drauf. Das ist so. Und wenn du ihnen beim nächsten Mal nicht die Energie gibst, sind sie stinksauer, weil: letztes Mal haben sie sich ja wohl gefühlt in deiner Nähe und diesmal nicht. „Also, du Arsch, verpiss dich.“
Okay, alles klar. Das waren meine 20 Antworten zu Lebensenergie.

www.youtube.com/watch?v=P3VPcaMUv_0&t=17s