SexDämonen – Angst vorm Incubus?

Sweety schreibt: Nächtliche Besuche machen mir Angst.
Der Bericht klingt für mich unglaubwürdig. Ich fasse ihn zusammen.
Sie schreibt, dass sie nachts im Bett liegt und davon träumt von einem Incubus überfallen zu werden. Also von einem männlichen Geist, einer männlichen Elfe, einem bösen Dämon, der mit ihr Sex macht. Der in sie eindringt, u.s.w.. Sie beschreibt da mehrere Situationen und, dass sie die Nacht über nicht schlafen kann, Angst hat, u.s.w..
Ihr Bericht klingt für mich unglaubwürdig. Ich weiß nicht, ob sie sich wichtig machen will, oder ob die Sache echt ist, ich will trotzdem dazu etwas erzählen.
So ein Incubus, männlicher Dämon, der die Frauen in der Nacht überfällt und mit ihnen Sex hat, oder ein Succubus, ein weiblicher Geist, sind so Geistergeschichten von denen man denkt, oh, wo könnte der her kommen, und das ist ein echter Geist, u.s.w.. Sind sie aber überhaupt nicht.
So ein Incubus ist, also wenn du ein Mädchen bist, ganz einfach Kerl, der sich vorstellt zu dir zu gehen, um mit dir Sex zu machen. Du, als Mädchen, hast Träume von einem Incubus, früh, wenn ein Typ im Bett liegt, sich vorstellt, mit dir Sex zu haben. Sein Geist, ist früh in dieser Aufwachphase, zu dir gegangen und hat mit dir Sex. Und du nimmst das wahr, als ein Geist, als ein Dämon, der da zu dir kommt.
Ich selbst habe schon einmal so eine Situation erlebt. Früh, Traum von einem Succubus, und am selben Tag, habe ich mitbekommen, dass um diese Uhrzeit, ein Mädchen, es sich selbst besorgt hat, mit der Vorstellung mit mir Sex zu haben. Sie war da recht ausgelaugt an dem Tag, recht schlapp, dadurch ist die ganze Sache erst aufgeflogen, weil es ihr so schlecht ging. Und da habe ich zum ersten Mal gemerkt, dieser Incubus, dieser Succubus, sind einfach nur Menschen, die sich im Geiste zu dir bewegen und mit dir Sex machen. Das passiert natürlich ganz besonders oft in der Pubertät, im Alter von 12 bis 18 Jahren, wo man viel über den anderen nachdenkt. Wie macht man am besten Sex? wo? wann? Wie wäre es, wenn ich mit dem oder jenem zusammen wäre? Will der etwas von mir? Will die etwas von mir? Liebt der mich? Liebt sie mich?
In der Zeit passiert das natürlich am meisten.
Das war meine Gesichte, die ich kurz dazu erzählen wollte. Also überhaupt nichts mystisches, überhaupt nichts dämonisches, einfach nur der Geist eines anderen Menschen, z. B. eines Mitschülers, der sich zu dir bewegt hat. Ihr könnt das selber nachvollziehen, selber machen, indem ihr euch früh, in dieser Halbschlafphase, in dem ihr wisst, der andere ist auch in dieser Halbschlafphase, also, ihr müsst schon wissen, wann der andere aufsteht, weil, wenn er wach ist, kann es nicht funktionieren, und wenn er noch tief schläft, geht das auch nicht. Dann stellt ihr euch vor, ihr steigt aus dem Bett, geht die Treppe runter, die Straße lang, immer in der Vorstellung, so im Halbschlaf, geht hin zu dem anderen, legt euch zu ihm ins Bett und macht mit ihm rum. Und wenn ihr das öfters macht, werdet ihr irgendwann eine Rückmeldung bekommen, dass es funktioniert hat.