Panikattacken und Verlustangst – Woher?

Hier schreibt wieder jemand, sie hat wahnsinnige Panikattacken und weiß nicht, woher die kommen, will wissen, was ihr Körper ihr sagen will.
Ich erzähl kurz die Geschichte:
Eine junge Frau hat ihre Großmutter verloren. Gleich danach bekam sie wahnsinnige Panikattacken und riesige Angstzustände. Vorher war ihr Leben vollkommen in Ordnung gewesen. Dann hatte sie eine Katze gehabt, die ihr das Gefühl von Nähe und alles wieder gegeben hat. Da war die Welt wieder für die junge Frau in Ordnung. Die Katze jedoch starb und die Panik kehrte zurück. Jetzt hat sie zwei neue, kleine Kätzchen, die kerngesund sind. Doch die junge Frau hat große Angst davor, dass die beiden sterben und sie wieder Panikattacken bekommt.
Was ist das? Warum diese Panikattacken? Was will der Körper damit sagen?

Antwort:
Die Sache ist ganz einfach. Wenn du ein Energievampir bist, und nur einen einzigen Menschen hast – tut mir Leid, dir das sagen zu müssen, aber so läuft das nun mal – also, wenn du nur einen einzigen Menschen hast, von dem du Energie beziehst, deine Großmutter zum Beispiel, und dieser eine Mensch fällt weg, dann hast du Panikattacken. Du weißt nicht, wo du deine Energie wieder her bekommen kannst. Du willst unbedingt wieder so etwas haben und besorgst dir schließlich eine Katze. Die aber stirbt, nachdem du sie ausgesaugt hast und du hast wieder Panikattacken. Und jetzt, nachdem du diese kleinen Kätzchen hast, und wieder Panikattacken bekommst, wenn du nur daran denkst, dass die weg sein könnten, ist das ein ganz klares Zeichen dafür, dass du dich rein energetisch. an diese Oma, an diese Katze und jetzt an diese Kätzchen gebunden hast. Du musst davon unbedingt loskommen. Du kannst so nicht weitermachen. Mal abgesehen davon, dass das Tiere sind die in 6, 8 oder 15 Jahren eh sterben und du wieder dasselbe kriegst, tust du die Krankheit, bzw. den Tod der Tiere beschleunigen, indem du ständig Lebensenergie von ihnen abziehst. Überleg, dieses Gefühl von Liebe, Nähe, was du hast, wenn du sie siehst: „Oh, sind die süß …“, das ist es, wenn du ihnen die Energie abziehst. Jedesmal kommen die Tiere dem Tod ein kleines Stückchen näher. Also lass es und beziehe deine Lebensenergie irgendwoher wo es keinem weh tut.

Kommentar verfassen