fbpx
Di. Jun 18th, 2019

Deine Liebe wird zu meinem Schmerz

Die Entstehung von Schmerz und Krankheit durch die Gedanken anderer Menschen

Mona Harrys melkt Heiler

3 min read

08.05.2016 Die GEWUP hypt einen Podcast oder Tondokument von Mona Harrys. Und zwar nennt sich das „Aufarbeitungstext für Esoteriker“. Sie macht dabei einen Rundschlag gegen alle Esoteriker und weiß nicht, dass sie selbst Biokinese verwendet. Wie traurig ist das?

Ich habe mir die 4:20 min. angehört und musste so lachen. Sie hat wahrscheinlich in irgendeinem Esoterikforum alle esoterischen Methoden zusammengesammelt und hat dabei einen Sprachbeitrag gemacht, der ist auf DetektorFM erschienen glaube ich, und macht alle, aber wirklich alle esoterischen Methoden zu einem Witz. Das verarbeitet die darin. Was das alles für ein Quatsch ist, dass das alles gar nicht hilft, u.s.w..
Lustig anzuhören. Aber was eigentlich passiert, warum mich das interessiert ist folgendes: Sie teilt da einen Rundumschlag aus, gegen alle möglichen Esoteriker. Gegen all die Leute, die viel Energie haben, die sich mit Energie beschäftigen, die ihre Energie versuchen zu erhöhen, die gut leben wollen, die ihr Heil in Gott, mit Sprachen der Pflanzen, im Pendeln suchen. All die Menschen, die haben wollen, dass es ihnen gut geht. Die aufstreben, die viel Energie haben, denen haut sie allen eins rüber. Und alle die das hören, und die das ärgert, geben ihr Energie dafür, der Mona Harrys. Sie hat es also geschafft, auf Jahre hinaus, wann immer jemand diesen Beitrag hört, Energie zu bekommen und sich wohl zu fühlen. Klasse. Einfach Klasse. Und sie merkt das nicht einmal. Sie fühlt sich einfach nur wohl. Sie hat den Beitrag erstellt, einen Rundumschlag ausgeteilt, und weiß gar nicht, dass sie sich wegen dem Ding so wohl fühlt. Weil sie den Hass der ganzen Esoteriker praktisch aus der ganzen Branche kriegt, von allen möglichen Leuten, vorausgesetzt sie haben das gehört und die Energie fließt zu ihr hin, und sie hat dann ständig so einen Hype, wenn sie daran denkt, dass sie das Ding gemacht hat. Sie wird vermutlich auch weiter machen damit, weil sie gemerkt hat: „Ah, wenn ich so etwas mache, fühle ich mich wohl. Ja, das ist gut. Das kann ja nur gut sein, da fühl ich mich wohl bei, genau das mache ich weiter.“
Krass oder?

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, besuche mich auf YouTube.

www.youtube.com/watch?v=5Ke9jWa_Rcw