Interview mit BurningPumpkinLady von Youtube

Abonnieren!

Heute mal ein Interview mit Dominique. Dominique hat ein youtubekanal der sich mit Natur- Hexentum- Wicca beschäftigt. Sehr empfehlenswert übrigens. Schaut mal rein. Den Link findet ihr unten.
Dominique hat sich bereit erklärt ein Interview mit mir zu machen.
Hallo Dominique!
Meine 1. Frage: Was meinst du ist Lebensenergie?
Hallo!
Ja, ich werde jetzt mal deine Fragen beantworten zum Thema Lebensenergie und zwei auch zum Thema Pech, nicht zu vergessen. Ich werde versuchen mein Bestes zu geben. Es ist nicht mein Spezialgebiet, aber ich finde das ganze sehr interessant.
Also ich finde, dass Lebensenergie die Energie ist, die durch alles Lebendige fließt. Die allgemein durch das komplette Universum fließt und überall vertreten ist. Also, nicht nur in den Menschen, sondern auch in den Pflanzen, Blumen, Steinen. Ich weiß nicht, mir fällt gerade kein besseres Beispiel ein, aber ich finde das, dass Energie ist, was durch alles fließt. Auch wenn etwas tot ist. Es ist ja jetzt nicht komplett tot und weg und es entsteht ja auch aus Totem wieder Neues. Ich finde nicht, dass Lebensenergie in etwas Totem gar nicht mehr enthalten ist, sondern dass es immer noch ein bisschen drinnen ist, aber viel schwächer, als in etwas Lebendigem.

Meine 2. Frage: Wo kommt Lebensenergie her?
Antwort von Dominique:
Wo Lebensenergie herkommt ist auch nicht so einfach zu beantworten. Ich finde, wie ich vorhin schon gesagt habe, es ist in allem enthalten und von daher, kann man auch nicht wirklich sagen, wo es herkommt. Es ist in allem enthalten und kann deshalb auch von überall herkommen.

Meine 3. Frage: Was kann man mit Lebensenergie alles machen? Was machst du damit?
Antwort von Dominique:
In dem Gebiet habe ich nicht besonders viel Erfahrung. Ich hab da nur so manchmal die Übung, die mache ich ab und zu, zwischendurch, dass ich versuche Energie in meinen Händen zu sammeln. Dann mache ich meine Augen zu und atme eine Zeit lang bewusst ein und aus. Ich stelle mir dann vor, wie durch die eine Hand Energie in mich fließt und durch die andere Hand sie dann wieder rauskommt. Dann irgendwann, stelle ich mir dann vor, wenn ich merke, ja, jetzt ist der richtige Zeitpunkt, dass die Energie nicht mehr durch die Hand (sie zeigt auf ihre linke Hand) abfließt, sondern sich in den Händen sammelt. Das könnt ihr gerne einmal ausprobieren, es funktioniert tatsächlich ziemlich gut. Nach einiger Zeit sammelt sich da so ein richtig fester Ball zwischen den Händen, den man zusammendrücken kann und auseinander ziehen. Das fühlt sich total witzig an. Was man wirklich mit der Energie machen kann, da habe ich noch nicht wirklich die Erfahrung damit. Wozu man auch Energie benötigt, Lebensenergie, die eigene Energie halt, das wäre jetzt bei der Magie, zum Beispiel, wenn man einen Schutzkreis zieht.

Meine 4. Frage: Ist Lebensenergie oder Energie allgemein prinzipiell etwas Gutes?
Antwort von Dominique:
Ja, ich finde schon, dass die Energie eigentlich etwas Gutes ist, nur glaube ich auch, dass man zuviel davon haben kann, wenn man sich zum Beispiel so aufgeladen fühlt, und dann auch so ein Druck im Kopf bekommt, dann kann das, was ich so die Erfahrung hab, davon kommen dass man zuviel Energie in sich hat. Ja, es ist schon allgemein gut, aber es kann auch zuviel Energie werden, Lebensenergie.

Meine 5. Frage: Wie weiß man, dass man genug Lebensenergie hat, um etwas damit zu machen oder überhaupt?
Antwort von Dominique:
Ja, man hat genug davon, wenn man sich gut fühlt und Motivation hat Sachen zu machen, die man machen möchte und jetzt nicht vielleicht den ganzen Tag zu hause sitzt und zu gar nichts motiviert ist und nichts schafft und irgendwie so. Ja, man fühlt sich dann einfach gut und voll Energie (lacht).

Meine 6. Frage: Ist immer genügend Lebensenergie da?
Antwort von Dominique:
Ja, ich finde, dass immer genug da ist, weil ich habe ja vorhin schon gesagt, dass Energie, Lebensenergie überall um uns herum ist, in allem existiert und Energie kann ja nicht verloren gehen. Also, wenn man Energie abgibt, dann muss sie ja auch irgendwo hingehen. Von daher, ja, es ist immer genug da, aber was ich auch noch erwähnen wollte, an manchen Orten halt weniger, als an anderen. Das wären dann jetzt die Kraftorte, von denen ich jetzt spreche.

7. Eine Frage zum Thema Pech. Was denkst du, wo Pech herkommt?
Antwort von Dominique:
Also, wo genau jetzt Pech herkommt, das wird wahrscheinlich jetzt jeder irgendwie anders beantworten. Bei mir ist das so, dass ich Pech habe, wenn ich versuche irgendetwas zu erzwingen und irgendwas so unbedingt haben will, dass ich mich da so hinein verkrampfe. Womit ich auch sehr, sehr schlechte Erfahrungen hab ist, dieses visualisieren von Dingen, die man gerne haben möchte. Bei mir war es bis jetzt jedesmal so, dass wenn ich das ernsthaft ausprobiert hab, dass es nicht funktioniert hat und ich dann totales Pech hatte und genau das nicht bekommen hab. (lacht.) Vielleicht mach ich auch irgendetwas total falsch, jedenfalls hab ich nicht vor, dieses Visualisieren von… also das wäre jetzt dieses Buch „The secret“, kennen sicher die meisten von euch, ist nicht mein Fall. Das schaffe ich nicht. Ich weiß nicht. (lacht.) Ich hab meistens Pech, wenn ich versuche, was mit allen Mitteln zu erzwingen. Das soll jetzt aber auch nicht heißen, dass man nicht für seine Träume kämpfen soll und sich nicht drum bemühen soll, nur sich halt nicht ganz so reinverkrampfen, ist auch irgendwie angenehmer für einen selbst. Weil man dann nicht so ein Druck aufbaut.

8. Frage: Denkst du, dass man Schicksal beeinflussen kann?
Antwort von Dominique:
Man kann das Schicksal, finde ich, teilweise beeinflussen. Es ist so, manche Sachen, sollen einfach nicht sein, egal, wie sehr man sich darum bemüht. Irgendwie hab ich so das Gefühl manchmal, und manches soll vom Schicksal her wieder unbedingt sein und da passieren dann Sachen und man sagt: „Das kann jetzt echt kein Zufall mehr sein.“
Also, ich finde schon, dass man das Schicksal beeinflussen kann. Man soll jetzt auch sich dem jetzt nicht komplett hingeben, ja, also jetzt vielleicht nicht sagen: „Ja, es ist eh alles Schicksal und vorbestimmt und dann brauch ich eh nichts mehr zu machen.“ Das wäre jetzt irgendwie eine falsche Einstellung.
Ja, dann sag ich mal, Danke für das Interview. Es ist immer wieder lustig so Fragen zu beantworten, die man sich jetzt selber doch nicht so stellen würde. Ja, ich freue mich vielleicht wieder auf ein nächsten Mal, wenn es wieder mal geht von der Zeit her. Auf meinem Kanal ist jetzt bei youtube ein zweites Interview zum Thema: Buch der Schatten. Das könnt ihr euch auch gerne ansehen, wenn ihr möchtet und Lust dazu habt und Zeit dazu habt. Ich sag jetzt auch mal: „Tschüss. Auf Wiedersehen.“

Vielen Dank, Dominique, für die Beantwortung der Fragen. Ich würde mich freuen, wenn ich einmal wieder ein Interview mit dir machen kann, zu einem anderen Thema. Alles Gute mit deinem Kanal. www.youtube.com/user/BurningPumpkinLady

www.youtube.com/watch?v=ThhV-Q1bSLs