fbpx

Beiträge durchsuchen

Hater nutzen Biokinese – Auch wenn sie Skeptiker sind.

Ich habe gerade einen schönen Artikel gefunden: Spaß an Hass von Cornelius Kurz.

Cornelius Kurz ist wohl Biologe in Köln oder studiert da zumindest. Er hat einen Artikel geschrieben, über Spaß am Hass Esoterikern gegenüber.
Er schreibt in seinem Artikel, leicht selbstkritisch, dass er jede Menge Spaß hat, aber er merkt, dass er sich Argumenten verschließt, die ihm möglicherweise wichtig sein könnten.

Mich hat der Artikel interessiert, weil er gegen Geistheiler ist, somit gegen die Kraft, die vom Geiste ausgeht zu jemand anders hin, im Grunde genommen Biokinese, und die er aber selbst nutzt, davon lebt und mit ihr Spaß hat. Mit der Energie von anderen Menschen, und das gar nicht weiß, dass er selbst diese Techniken nutzt.

Hier einen kurzen Abschnitt davon:
Bei all diesem Spaß, den dieses Barschen und Haten macht, frage ich mich manchmal, ob man dadurch Gefahr läuft, unempfänglich für möglicher oder ausnahmsweise sinnvolle, konstruktive Argumente der Gegenseite zu werden. So muss ich einigermaßen widerwillig die Tatsache akzeptieren, dass manch einer, der einen anderen hasst, dadurch solches Vergnügen, ja Genuss gewinnt, dass es ihm unmöglich wird, seine Position und sei sie noch so falsch zu verändern, da er dadurch gezwungen wäre,  etwas vom Hass-Genuss aufzugeben.

Er genießt also den Hass. Er tut jemand anderen haten. Er nimmt ihn auseinander. Der Esoteriker, den er auseinander nimmt, ist wütend auf ihn, fühlt sich geärgert, empfindet Hass.
Dieser Cornelius Kurz empfängt diese Energie, bekommt sie, freut sich daran, macht noch weiter, legt noch einen drauf, erzeugt noch mehr Hass in dem anderen, freut sich noch mehr und merkt überhaupt nicht, dass das die Energie von den anderen ist. Denn wenn er nur ein bisschen aufpassen würde, würde er bemerken, dass es da eine Zeitverschiebung gibt.
Nicht in dem Augenblick, indem er schreibt, du bist ein Idiot, weil du hast dieses oder jenes Argument, bekommt er diese Energie, bzw. nicht nur dann, sondern auch dann, wenn der andere das liest.

Wenn der Typ aufschreiben würde, wann er sich wohl und wann er sich schlecht fühlt, und das vergleicht, mit den Hasstiraden der Esoteriker in einem Forum, oder den freudigen Hurra-Rufen von anderen Wissenschaftlern im Forum, würde er merken, dass es dazwischen Parallele gibt.
Er würde merken, dass er zu Hause sitzt, ohne an die anderen zu denken und sich plötzlich gut oder schlecht fühlt. Und er würde merken, dass es einen Zusammenhang gibt, zwischen dem was die anderen tun und lassen und seinem eigenen Wohlgefühl oder schlechtem Befinden.

Und was ist das Bitteschön anderes als Energie, die da zu ihm kommt?
Die Energie, die Geistheiler nutzen, um Fernheilung zu machen, um Reiki zu geben, in der Biokinese benutzt wird, um andere Lebewesen zu verändern.
Denn es ist eine Veränderung, die geschieht, wenn dieser Cornelius gehasst wird. Er fühlt sich gut. Er hat ein schönes Gefühl im Bauch. Es ist eine Veränderung in seinem Leben, wenn ganz viele andere über ihn herziehen und er fühlt sich schlecht, down und runter gezogen, und denkt möglicherweise darüber nach, seinen Block aufzugeben, alles hinzuscheißen, u.s.w..
Das ist Biokinese. Das ist Lebensenergie. Und der Typ hat keine Ahnung davon und hetzt in seinem Block gegen Geistheiler.

Kommentar verfassen