fbpx

Beiträge durchsuchen

Angst macht Immunsystem platt

 

2017 haben das Helmholtz Zentrum München und das Max Planck Institut für Psychiatrie in einer Zeitschrift darüber berichtet: Angst wirkt sich auf das Immunsystem aus. Warum das nur zwei Symptome des selben Problems sind erzähle ich dir hier:

Da holen die sich also Leute die Angststörungen haben, untersuchen die, und merken im Immunsystem stimmt irgendetwas nicht. Sie folgern daraus: Wer Angst hat, dessen Immunsystem ist geschädigt.
Die Sache liegt aber viel tiefer. Wenn Leute an dich denken und von dir etwas haben wollen, ziehen sie deine Energie ab. Wie ein schwarzes Loch die Energie von einem vorbeifliegenden Planeten oder von einer Sonne abzieht. Diese Energie fehlt den Leuten und sie fühlen Angst, Kälte, Depression, Schmerzen, Juckreiz, irgendwas in der Art. Wenn das länger anhält, wird ihr Organismus schwächer. Das Immunsystem muss darauf reagieren oder wird auch geschwächt.
Wenn Leute haben wollen, dass du dich gegen etwas wehrst, wenn sie haben wollen, dass du dich gegen etwas zur Wehr setzt, schwächen sie dein Immunsystem und erzeugen Angst in dir. Das sind noch ganz viele andere Faktoren, die da mitspielen, die alle damit zu tun haben, dass andere Menschen von dir etwas wollen, dass andere an dich denken.
Bin gespannt, wann die das herausfinden. Das nicht die Angst die Ursache für die Immunschwäche ist, sondern dass Angst Immunschwäche, Depressionen, Pruritus sine materia, bipolare Störung … Auswirkungen sind, von Gedanken und Gefühlen die andere Menschen haben.

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, besuche mich auf YouTube.

www.youtube.com/watch?v=9P3puEAvz8A